Im Einsatz für Rhynern: die A445.

Wohnen im Stadtbezirk Rhynern ist besonders attraktiv. Deswegen muss auch die Verkehrsanbindung stimmen. Die Kreuzung Unnaer Str. / Werler Str. muss dringend entlastet werden. Mit der Verlängerung der A 445 von Werl nach Hamm wird nicht nur die Verbindung der Autobahnen A 2 und A 44 hergestellt, sondern auch vor allem die Werler Straße und damit der Ortseingang entlastet. Der neue Autobahnanschluss im Gewerbegebiet und die Südumgehung Rhynern (L 667) führen den LKW-Verkehr zukünftig direkt auf die Autobahn. Die Verkehrsanbindung von Rhynern mitsamt seines Gewerbegebiets wird damit deutlich besser.
Zurzeit läuft das Planfeststellungsverfahren des Landes NRW für den Bau der A 445. Die acht Kilometer lange Strecke wird rund 60 Millionen Euro kosten. Parallel dazu betreiben die Stadt Hamm und das Land NRW die Planfeststellung der L 667 (Südumgehung Rhynern). Beide Baumaßnahmen sollen zusammen umgesetzt werden. Die Einleitung der abschließenden Bürgerbeteiligung für eine erforderliche Änderung im Bereich Hilbeck findet Anfang April statt. Der Planfeststellungsbeschluss ist für 2018 vorgesehen.