Umwelt schützen – Energiewende gestalten.

Mit finanzieller Förderung durch das Land NRW und die EU haben wir den Lebensraum Lippe für Pflanzen, Tiere und Freizeit umgestaltet. Die Schaffung von neuem Lebensraum für bedrohte Tier- und Pflanzenarten macht die Lippe auch für die nächste Generation erlebbar. Naturschutz und eine Steigerung der Lebensqualität gehen dabei Hand in Hand. Unser Landesnaturschutzgesetz sichert parallel die biologische Vielfalt und beugt dem Artensterben vor.
Nordrhein-Westfalen ist Energieland Nummer Eins – und soll es auch bleiben. Wir gestalten die Energiewende zukunftsfähig und sozial verträglich. Den CO2-Ausstoß wollen wir bis 2020 um 25 Prozent senken. Unser Ziel ist es, bis 2025 eine Stromversorgung mit einem Anteil an regenerativen Energien von 30 Prozent zu erreichen. Schon heute stammen 45 % des von den Stadtwerken Hamm verkauften Stroms aus regenerativen Energiequellen. Und wir machen weiter: Mit dem 2. Teil des Windkraftparks Borkum West werden weiter 00 Windräder mit einer Leistung von 00 MW installiert.
Klima- und Umweltschutz verstehen wir hierbei als Fortschrittsmotor, der neue Arbeitsplätze schafft. Seit 2010 sind zehntausende von Arbeitsplätzen in der Umweltwirtschaft entstanden. Wir wollen, dass sich die Zahl der in der Umweltwirtschaft Beschäftigten bis 2025 auf mindestens 420.000 erhöht. Den Wandel hin zu einer klimaverträglichen Ernegieerzeugung gestalten wir ohne Strukturbrüche. Beschäftigte und Unternehmen brauchen Sicherheit im Wandel und die Zeit, diesen Prozess aktiv mitzugestalten.